Willkommen…

… auf der Seite der Unterstützer und Unterstützerinnen von Flüchtlingen in Charlottenburg-Wilmersdorf. Wir sind eine Gruppe von Nachbarinnen und Nachbarn aus Charlottenburg und anderen Berliner Bezirken, die sich für die hier angekommenen Menschen engagieren.

Asylsuchende Flüchtlinge kommen derzeit vor allem aus Ländern wie Syrien, Afghanistan oder Somalia, in denen Krieg  oder politische Verfolgung herrschen, zu uns. Viele von ihnen haben Inhaftierung, Mord, Vergewaltigung oder Folter erlebt. Manche haben Familienangehörige verloren, oder ihre Wohnungen wurden zerstört. Viele waren in Gefahr, wegen ihrer politischen Überzeugung, ihrer Religion oder ihrer ethnischen Zugehörigkeit, inhaftiert oder getötet zu werden.

Die schutzsuchenden Menschen brauchen nach traumatischen Momenten und einer häufig monatelangen und lebensgefährlichen Flucht einen Ort der Ruhe zum Ankommen. Wir sind aufgerufen, die Würde der Geflüchteten zu achten und ihnen in einer schwierigen Situation Respekt und Unterstützung entgegenzubringen.


Für weitere Fragen und Anregungen können Sie uns hier erreichen:

kontakt@willkommen-im-westend.de

Möchten Sie unserer Netzwerk-Mailingliste beitreten, so können Sie sich hier eintragen:

Meine E-Mail Adresse:

Die neuesten Nachrichten sehen Sie auch auf unserer Facebookseite:

https://www.facebook.com/WillkommenImWestend

Einladung zum Integrationspreis

Wir gratulieren sehr herzlich ….

den Geehrten des diesjährigen, bezirklichen Integrationspreises.  In einer sehr stimmungsvollen Feier im Festsaal des Rathauses erhielten, neben Mo Pasdar aus dem Pangea-Haus, Berndt Palluch sowie Gabriele und Martin Kögel den Preis in der Kategorie „Organisationen“.

Mehr lesen

Wir holen Hebatullah und Mohammad nach Berlin!

Die Brüder Raed (16) und Raad Hamidi (19) aus Syrien sind nach langer und gefährlicher Flucht ganz alleine nach Berlin gekommen. Ihr größter Wunsch: endlich wieder mit ihrer Familie zusammen zu leben. Per Familiennachzug dürfen aber nur die Eltern nach Berlin kommen, den kleinen Geschwistern Mohammad (7) und Hebatullah (12) wird das Visum verweigert. Raed …

Mehr lesen